Archive for the ‘Stuss’ Category

PROGRrrr

Samstag, Dezember 18th, 2010

Das PROGR-Büsi Gr ist gemäss 20 Minuten wieder zu Hause. Und ich kann bestätigen: Die Zeitung hat Recht.

Bärn sändelet

Dienstag, August 31st, 2010

Heute Mittag lag hier auf der grossen Schanze noch ganz viel Sand. Ein gelbes Baggerli fuhr zwischen dem Sandberg in der Mitte des Platzes und einer Mulde am Rande des Platzes hin und her. Mit voller Schaufel hin und mit leerer Schaufel her.

Wo die wohl diese Mulde mit all dem überflüssig gewordenen Sand vom Berner CityBeach hin brachten?

*

Heute Abend liegt auf dem Bundesplatz ganz viel Sand. Rund um die Sandtürme bauen starke Männer aus schweren Metallelementen eine Tribüne. Denn ab morgen findet hier die Schweizer Meisterschaft der Coop Beachtour (Beachvolleyball) statt.

Wo die wohl all diesen Sand her haben?

Sonntagnachmittag in der Schweiz

Montag, August 9th, 2010

Zwei Männer tragen das Rednerpult für die Siegerehrung in Richtung Schwingplatz. Ein Mädchen bringt Blumensträusse für die Gewinner.

Seit über 500 Jahren soll gemäss Überlieferungen auf der Lüderenalp im Emmental bereits geschwungen werden. An der diesjährigen Lüderen-Schwinget bezwang Beat Salzmann im Schlussgang Jonas Michel nach 3 Sekunden mit Hüfter.

Quellen: Schwingklub Sumiswald, Schlussgang

Auffällig

Samstag, Juli 24th, 2010

Glücklicherweise kamen die Kinder noch einmal davon.

P.S.: Eigentlich waren’s gar nicht acht Rinder: “Im luzernischen Ufhusen tötete ein Blitz vier Kühe, drei Rinder und ein Kalb auf einer Weide, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.” Und der Inder ist übrigens wieder aufgetaucht: “Im Reusswehr in Rathausen, Kanton Luzern, ist die Leiche eines 25-jährigen Inders gefunden worden.

Ausriss: NZZ vom 16. Juli 2010

Die Überwachungskamera in der Kirche

Mittwoch, April 28th, 2010

Gott hat seine Augen überall. Auch in der reformierten Kirche von Greifensee ZH. Aber was hier an der Empore hängt, sieht nicht aus wie Gottes Auge. Sondern vielmehr wie eine sogenannte Dome Überwachungskamera, wie sie zu Dutzenden im Bahnhof an der Decke hängen; zur Abschreckung und zur Identifizierung von Verbrechern.

In der Schweiz sind in den letzten Tagen vier Glocken und 29 Orgelpfeiffen aus drei verschiedenen Kapellen und Kirchen gestohlen worden (Beitrag Schweiz Aktuell). Soll das rundumblickende schwarze Auge in der hübschen kleinen Kirche von Greifensee einen ähnlichen Zwischenfall verhindern?

Nein. Pfarrer Theo Handschin von der reformierten Kirchgemeinde Greifensee klärt auf: “Die Kamera dient nicht der Überwachung, sondern der Videoübertragung von Gottesdiensten in den Saal des Kirchgemeindehauses. Dies findet vor allem an Beerdigungen statt, wo man manchmal kaum abschätzen kann, wie viele Leute kommen. Weil in einer solchen Situation diese Möglichkeit sehr kurzfristig eingerichtet werden muss, haben wir uns für eine dauerhafte Installation entschlossen. So können die Sigristen einfach die Anlage im Kirchgemeindehaus anschalten und die Sache läuft.”

Amen.

Küçük ve Orta Büyüklükte Ä°ÅŸletmeler Kobi

Dienstag, November 3rd, 2009

Hüt empfıle yk ük ds Buçh “Küçük ve Orta Büyüklükte Ä°ÅŸletmeler Kobi 21. Yüzyılda Türkiye’de Kobi’ler Sorunlar, Fırsatlar ve Çözüm Önerileri” vo türkiye Aütör “Alövsat Müslümov”:

Qöllıye: kitaptürk.com

Kobi der Ochs

Dienstag, August 11th, 2009

Nachdem ich die Sahlenweidli-Show komplett verpasst und von den Pfahlbauern von Pfyn nur gelesen hatte, wollte ich den SF-Soldaten eine Chance geben. Heute Abend, kurz nach 19 Uhr zappte ich nun erstmals ins Réduit rein.

Dumm nur, dass irgend ein wirklich lustiger Redaktor die wirklich lustige Idee hatte, den Ochsen (Bild) auf den Namen “Kobi” zu taufen. Wirklich schade, denn vielleicht hätte ich die Sendung ja gut gefunden. Aber so etwas Beleidigendes schaue ich mir nicht länger an. Das lass ich mir doch nicht gefallen. Da können die bei Schweiz Aktuell gerne im nächsten Jahr die Schlacht bei Sempach oder die letzte Hexenverbrennung nachspielen – ich bin sicher nicht dabei. Boykott.

…Ok, ich gebs ja zu: Die Finalsendung der Sommer-Serie “Auf dem Scheiterhaufen – Leben wie zu Anna Göldins Zeiten” werd ich mir dann wohl doch nicht entgehen lassen…

Frohe Ostern

Samstag, April 11th, 2009

Schaufenster am Limmatquai in Zürich